Eine perfekte Familie: Zwergmangusten

Niedlich und kooperativ: die Zwergmangusten im Aquazoo Düsseldorf

Die festgelegte Gruppenstruktur dieser kleinen Raubtiere sieht vor, dass ein dominantes Paar für den Nachwuchs sorgt. Alle Tiere der Gruppe bemühen sich eifrig um den Nachwuchs. Das Sozialsystem ist jedoch noch weit komplizierter und beinhaltet z. B. Arbeitsteilung. Beobachtungen haben gezeigt, dass Zwergmangusten es auch mit gefährlichen Tieren wie Giftschlangen und Skorpionen aufnehmen, und falls sie gebissen werden, enorme Giftmengen überleben können. Außerdem pflegen sie eine Symbiose mit Hornvögeln der Gattung Tockus: Die Mangusten scheuchen Insekten auf, die der Vogel dann fangen kann. Im Gegenzug hat der Hornvogel eine bessere Übersicht und warnt die Mangusten vor größeren Feinden.
Wiss. Name: Helogale parvula
Heimat: Süd- und Ostafrika
Habitat: Steppen, Halbwüsten
Nahrung: Wirbellose, kleine Säugetiere, Eier, kleine Vögel

Familie mit Arbeitsteilung und Hang zum Kuscheln: die Zwergmangusten

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s