Planschen im Aquazoo

Nasser Spaß: der Teich wird von Pflanzen befreit.

Um auch die Fassade des Aquazoos sanieren zu können, muss ein Gerüst aufgestellt werden. Eigentlich kein Problem. Aber wie ein Wasserschloss ist der Aquazoo von Teichen umgeben, in denen Fische sowie etliche Kleintiere leben – und besonders viele Wasserpflanzen. Um die Teiche abfischen und entleeren zu können, müssen die Mitarbeiter nun ins Wasser steigen und die geschlossene Decke von Krebsscheren (Stratiotes aloides, ein Froschbissgewächs) entfernen. Zwei große Anhänger voller Kisten mit den wertvollen und geschützten Wasserpflanzen und ein halber Container waren zu füllen, bis die „Pflanzenbiomasse“ beseitigt war. Die seltenen Krebsscheren werden nun in vielen anderen Teichen ein neues Zuhause finden. Die Wasseroberfläche ist jetzt nur noch von Teichlinsen (Lemnoideae, Unterfamilie der Aronstabgewächse, umgangssprachlich gern als Entengrütze bezeichnet) bedeckt. Bald kann die Rettungsaktion der größeren Teichbewohner wie Fische und Amphibien starten – und auch die Fassade kann endlich verschönert werden.

Die Krebsscheren (Stratiotes aloides) werden ein neues Zuhause finden müssen.

Teichlinsen (Lemnoideae) werden gerne als Entengrütze bezeichnet.

Nachdem Tiere und Pflanzen aus dem Gewässer gerettet sind, sorgt ein Großaufgebot des Stadtentwässerungsbetriebs fuer die Schlammabsaugung.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s