Suchbild mit Butt

Meister der Tarnung – in diesem Bild haben wir einen Plattfisch versteckt. Quelle: Wikipedia (Min’s, CC BY-SA 3.0)

Plattfische faszinieren uns, denn sie sind Meister der Tarnung. Meist liegen sie ganz flach auf dem Meeresgrund, wie dieser Weitaugenbutt (Bothus podas). Erstaunlich ist seine Fähigkeit zur Farbanpassung, die ihn nahezu unsichtbar macht. Denn oft bedecken sich Plattfische zusätzlich mit Sediment und verschmelzen so förmlich mit der Umgebung. Damit sie dennoch den Überblick behalten, stehen die Augen vom Körper ab. Da Plattfische auf einer Körperseite liegen, müsste eigentlich ein Auge im Sediment verschwinden. Es gehört jedoch zu den kuriosen Geschichten der Natur, dass bei Plattfischen ein Auge im Laufe der Entwicklung auf die oben liegende Körperseite wandert. Beim Weitaugenbutt stehen die Augen ungewöhnlich weit auseinander, was ihm seinen Namen beschert hat. Er gehört mit max. 45 cm Körperlänge zu den kleineren Plattfischen. Als die Bestände in den Meeren noch nicht so stark befischt wurden, gab es verwandte Heilbutte mit einer Länge von bis zu drei Meter und 400 kg! Weitaugenbutte leben übrigens im Mittelmeer und angrenzenden Atlantik – und bald auch im Aquazoo/Löbbecke Museum.

Auge in Auge: zwei Plattfische. Quelle: Wikipedia (Marrabbio2, CC BY-SA 3.0)

Ein Gedanke zu “Suchbild mit Butt

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s