Die Flunder: Fisch des Jahres 2017

paralichthys_olivaceusDie Flunder (Platichthys flesus) ist ein Plattfisch. Sie lebt entlang der Küste Norwegens, in Nord- und Ostsee sowie nach Süden hin bis zur Ägäis. Sie bevorzugt Brackwasser, verträgt aber auch Süßwasser und hält sich gerne in Flussmündungen, Fjorden und Buchten auf. Einige Exemplare wandern weit die Flüsse hinauf. Der Deutsche Angelfischerverband und das Bundesamt für Naturschutz in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher wählten die Flunder zum Fisch des Jahres 2017. „Mit der Flunder wollen wir gemeinsam darauf aufmerksam machen, dass die Meere und Flüsse untrennbare Lebensräume darstellen und vielen Fischarten durch Querbauwerke wie zum Beispiel Wehre die natürlichen Wandermöglichkeiten genommen werden“, so die Begründung. Zudem wird mit der Wahl der Fokus auf die Verschmutzung der Lebensräume in Küstennähe, auf die Gefahr von Überfischung durch die Berufsfischerei und auf die Gefährdung durch Ausbaggerung der Flüsse gelenkt. Natürlich sind von dieser Veränderungen der Lebensräume auch viele andere Fischarten und aquatische Lebewesen betroffen.

Bild: Daiju Azuma (copyright) https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1613193