Papageitaucher – Tauchakrobat für den täglichen Fisch

Papageitaucher_Fratercula_arctica
„Orr…o-o“, „arr…ha-ha“,
so klingt der Ruf des Papageitauchers (Fratercula arctica).
Der etwa taubengroße Vogel fällt im Schmuckkleid durch seine Farbenpracht auf: Sein nahezu dreieckiger Schnabel ist dann leuchtorange, genauso wie seine Beine mit den Schwimmfüßen. Der Vogel lebt auf dem Meer und brütet in Kolonien – in selbst gegrabenen Erdhöhlen oder auf Klippen im nördlichen Atlantik und im westlichen Nordpolarmeer. In Europa ist der Papageitaucher vor allem an den Küsten des Nordens angesiedelt: in Island, Norwegen, Schweden, Irland und Großbritannien, zum Teil auch in der Bretagne. Bis Ende des 19. Jahrhunderts lebte er auch noch auf Helgoland, heute sieht man dort nur noch im Sommer vereinzelte Tiere.

Die Leibspeise des Vogels sind Schwarmfische wie Hering, Sprotte oder Kabeljau. Diese erjagt er tauchend, mit seinen Flügeln bewegt er sich dazu unter Wasser – bis zu 70 Meter tief und bis zu 115 Sekunden lang kann er seine Beute verfolgen. Da er für sich und seine Jungen sehr viel Fisch erbeuten muss, hat der Papageitaucher eine besondere Gabe: In seinem Schnabel kann er den Fang hintereinander aufreihen. Eine Reihe Widerhaken und eine hornige Zunge ermöglichen es ihm, seinen Fang bei zusätzlicher Jagd nicht wieder zu verlieren.

Papageitaucher leben für eine Saison monogam. Im warmen Frühjahr paaren sie sich und teilen sich die Aufzucht der Jungen. Sie brüten und füttern abwechselnd zu gleichen Teilen. Nach 40 bis 50 Tagen werden die kleinen Nesthocker flügge.

Neben Füchsen, Raben, Großmöwen und Greifvögeln gehört leider auch der Mensch zu den Feinden des Papageitauchers: In Island steht der Vogel auf dem Speiseplan, sein Fleisch und auch seine Eier sind begehrt. Aufgrund der gebietsweise stark schrumpfenden Populationen gilt der Papageitaucher seit 2015 als gefährdete Art.

Wir wünschen Ihnen ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018!
Lesen Sie auch weiterhin über 
die Wunder der Natur und schützen Sie sie!

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s