Das Maritime Klassenzimmer des Aquazoos auf der BOOT 2015

Kleine Künstler am Werk: Kinder gestalten einen Fischschwarm im „Maritimen Klassenzimmer“ des Aquazoos auf der Messe BOOT 2015

Im Maritimen Klassenzimmer auf der Messe BOOT 2015 können Schülerinnen und Schüler in spannenden Veranstaltungen nun trockenen Fußes in tropische Korallenriffe „eintauchen“: Dabei können sie die Baumeister und Bewohner der Riffe genauer kennen lernen, echte Korallen und Gehäuse von verschiedenen Meeresbewohnern untersuchen und sogar lebende Meerestiere unter der Stereolupe beobachtet.
Aber auch für andere Messebesucher lohnt sich ein Besuch des Standes 14G35 mit dem Motto „Bunte Vielfalt im Korallenriff“ in Halle 14: Aus den Sammlungen des Aquazoo/Löbbecke-Museum sind Häutungen und Gehäuse besonders beeindruckender Riffbewohner zu bestaunen und zu erkunden, eine Diaschau und Filmaufnahmen von Tieren aus Korallenriffen entspannen und faszinieren, und man kann sich am Aufbau eines künstlichen Riffes aus Ton beteiligen. Für kleine Gäste gibt es auch Sand zum Buddeln – mit manch einem vergrabenen Schatz, außerdem Malaufträge, Spiele und Experimente.  Alles im Dienste der Meere, getreu den Motto: Nur was man kennt, wird man schützen. Das Maritime Klassenzimmer ist eine gemeinsame Aktion der BOOT und des Aquazoo/Löbbecke-Museum Düsseldorf. Die Messe dauert noch bis zum 25. Januar 2015. Kommen Sie uns doch mal besuchen! Kontakt: paedagogik.aquazoo@duesseldorf.de

Ein Korallenriff – von Kinderhänden liebevoll gefertigt, betreut von den Pädagogen des Aquazoos.

Spannend und anschaulich: das Leben unter Wasser. Präsentiert im Maritimen Klassenzimmer auf der BOOT 2015.

Aquazoo AG – aus Kindern werden Forscher

Aquazoo zum Anfassen: das stolze Forscherteam bei der Arbeit

Genau hinschauen: Schüler werden zu Experten

„Sieh mal, der hat sogar Füße!“, stellt Leo fest, nachdem er mit der Lupe ganz genau nachgeschaut hat. Und genau das ist der Sinn der Zoo-AGs, die der Aquazoo seit Jahren an Partnerschulen anbietet: Neugier wecken und passende „Forschungsmethoden“ anbieten. Da wird dokumentiert, mikroskopiert, beobachtet, gebastelt und viel gefragt. Auch die Museumsarbeit wird nachempfunden, wenn Ausstellungsposter oder eine kleine Test-Ausstellung konzipiert werden. Besonders spannend finden die Schülerinnen und Schüler natürlich die mitgebrachten, lebenden Tiere. Manchmal muss die Begeisterung jedoch erst wachsen, z. B. wenn ein Insekt präpariert wird. Nach anfänglicher Scheu machen die meisten Kinder aber auch hierbei mit Begeisterung mit. So wird ihre Feinmotorik geschult, der Körperbau von Tieren verstanden und Kontaktängste abgebaut. Wenn bei den Jüngsten dann Freude an der Natur und am Forschen geweckt wird, hat das Team der Pädagogik am Aquazoo alles richtig gemacht.
Für solch eine spannende Einzelaktion können auch Sie die Pädagogen des Aquazoos unter 0211-899 61 57 buchen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.duesseldorf.de/aquazoo/service/index.shtml.

Sensible Arbeit: das Präparieren von Tieren – hier von Wanderheuschrecken

Wenn der Aquazoo nur für Sie öffnet: „Natur zu Besuch“

Dr. Elmar Finke, Pädagoge vom Aquazoo Düsseldorf, empfiehlt „Natur zu Besuch“

Letzte Woche haben wir Dr. Finke, den Leiter der pädagogischen Abteilung vorgestellt. Sein Team aus erfahrenen Pädagogen können Sie buchen. Die Veranstaltungen nennen sich „Natur zu Besuch“  und sind gerade jetzt, wo das Institut wegen Sanierung geschlossen ist, eine gute Möglichkeit, etwas über Tiere zu erfahren und mit viel Spaß und sinnlichen Erlebnissen Erstaunliches über sie zu lernen. Die Zoopädagogen vom Aquazoo kommen Sie gerne besuchen – zuhause, in Kindergärten, Schulen, Kindertagesstätten oder Seniorenheimen. Es gibt mehrere Themenkomplexe im Programm:
„Schuppige Gesellen“ – Reptilien und deren Anpassung an den Lebensraum, illegaler Wildtierhandel, Haustierhaltung u. a.
„Das große Krabbeln“ – Insekten, Spinnen, Tausendfüßer, Kennzeichen, Tarnung, Nutzen und Bedeutung, Angst- und Ekelgefühle abbauen u. a.
„Evolution des Menschen“ – Prozess Evolution, Schädelmerkmale von Urmenschen, prähistorische Werkzeuge, Rekonstruktionen u. a.
„Evolution der Wirbeltiere“ – Prozess Evolution, Merkmale von Fischen, Amphibien, Reptilien, Erdzeitalter u. a.
Für eine Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag von ca. 100 Euro erhoben – für Vorbereitung, Anfahrt, Zeit- und Materialaufwand. Information und Buchung unter Telefon 0211-89 96 157 oder per E-Mail unter paedagogik.aquazoo@duesseldorf.de.
Weitere Informationen gibt es hier: www.duesseldorf.de/aquazoo/service/

Menschen im Aquazoo. Heute: Dr. Elmar Finke

Das Kabinett des Dr. Elmar Finke, Leiter der Abteilung Pädagogik am Aquazoo Düsseldorf.

Haie, Stachelfische, Pinguine, Insekten – das Büro von Dr. Elmar Finke im Aquazoo Düsseldorf ist kein Büro wie jedes andere. Es ist voller Anschauungsmaterial. Tierpräparate und Modelle warten in Glasvitrinen auf ihren Einsatz außer Haus, bei einer der vielen Veranstaltungen, die Dr. Finke mit seinem Team in Kindergärten, Schulen oder Altenheimen bestreitet. Denn er ist Leiter der Abteilung Pädagogik im Aquazoo – mit einer Mission – aber davon gleich mehr. Weiterlesen