Umzug der Fischsaurier

Zwei Fischsaurier, 190 Mio Jahre alt.

Welche Wanderungen die beiden Fischsaurier der Art Stenopterygius quadriscissus im Jura unternommen haben, wissen wir nicht. „Eingebettet“ wurden sie in Holzmaden (Baden-Württemberg); nach 190 Millionen Jahren zogen sie dann in die Eingangshalle des Aquazoos um. Und nun, nach weiteren 27 Jahren, wechselten sie im Zuge der Umbauarbeiten erneut den Standort – wenn auch nur von einer Wand zur anderen. Das Spannende daran: die Konstruktion wiegt geschätzte 600 Kilogramm und es gab keinerlei Aufzeichnungen über die Aufhängung. Ein Transportunternehmen improvisierte eine Trag- und Hebevorrichtung. Damit wurde die Platte vorsichtig angehoben und die Halterungen zunächst inspiziert und anschließend gelöst. Die Unterkonstruktion wurde an der neuen Wand verankert, das Objekt millimetergenau aufgesetzt und schließlich an der Wand verschraubt. Wir hoffen, die beiden Meeresreptilien können nun ein weiteres geologisches Zeitalter dort verbringen, bestaunt von allen, die das Institut betreten.

Starke Männer, starke Maschinen, starke Leistung.

Haie im Exil

Nacheinander werden die Haie in ein Ringnetz geleitet, wo sie vorsichtig in eine Hebevorrichtung umgebettet werden.

Im Aquazoo schwimmen sie in 245.000 Liter Meerwasser hinter dickem Panzerglas – doch die meisten Menschen nähern sich ihnen mit Respekt. Haie gelten als gefährlich, obwohl sie grundsätzlich vorsichtig sind und Menschen eher aus dem Weg schwimmen. Die 3 Schwarzspitzen-Riffhaie und 2 Weißspitzen-Riffhaie des Düsseldorfer Aquazoos müssen nun ihren gewohnten Lebensraum verlassen, denn auch dieser wird im Zuge der Sanierungen erneuert. Beide Hai-Arten finden nun eine neue Heimat im Exil: die Schwarzspitzen-Riffhaie im Burgers Zoo Arnhem/Niederlande, die Weißspitzen-Riffhaie im Sea Life Abenteuer Park Oberhausen. Doch wie funktioniert so ein Hai-Umzug?
Aquazoo Düsseldorf, 10 Uhr: Ankunft einer professionellen Fisch-Transportfirma. Weiterlesen

Wie ziehen eigentlich Krokodile um?

Stumpfkrokodil im Aquazoo

Stumpfkrokodil Ferdinand (26 Jahre) und seine Gefährtin Paula (40 Jahre) sind ganz im Gegensatz zu ihrem Respekt einflößenden Äußeren freundliche und umgängliche Gesellen. Die Gattung der Stumpfkrokodile (Osteolaemus tetraspis) kommt ursprünglich aus Afrika. Weiterlesen